Bodenständige Zitate


Übersicht: Deutschsprachige | Englischsprachige | Weitere Zitate-Seiten im WWW


Deutschsprachige

 

Denn du bist Erde, und sollst Erde werden.
Die Bibel, 1. Moses 3,19


Sehen sie nicht die Erde?
Wie viele verschiedene fruchtbare Arten von Pflanzen lassen Wir [Allah] dort wachsen?
Darin ist ganz sicher ein Zeichen, aber die meisten von ihnen [Menschen] glauben ja nicht.

Der Koran, 26:7-8


Eine Nation, die ihren Boden zerstört, zerstört sich selbst.
Frédéric Albert Fallou, 1862


Es gibt in der ganzen Natur keinen wichtigeren, keinen der Betrachtung würdigeren Gegenstand als den Boden.
Frédéric Albert Fallou, 1862


Die ganz dünne Decke zwischen dem Grundwasserspiegel und dem grünen Pflanzenkleid,
das ist der Reichtum eines Landes.

Raoul H. Francé


Boden und Humus als Organismus bilden eine Einheit auf der Grundlage eines ausgeprägten Ordnungsprinzips,
das wir Menschen nicht ungestraft
stören oder manipulieren dürfen.
Erhard Hennig in "Geheimnis der fruchtbaren Böden"


Zu den Gesetzen dieser Welt gehört es, dass nicht nur wir untrennbar an das Leben der Pflanzen gebunden sind,
sondern diese auch an die Gesetze des Erdbodens.
Da ist plötzlich ein unmittelbarer und tief innerlicher Zusammenhang aufgetan
zwischen Mensch und dem Bau des Bodens [...]

Raoul H. Francé


Da praktisch jede menschliche Tätigkeit Boden beansprucht, ist jeder Mensch in irgendeiner Weise „Bodenakteur“.
WBGU-Jahresgutachten 1994


Vom Wert der Natur, d.h. auch des Bodens, kann nur derjenige wissen, der mit ihr „gewirtschaftet“ hat.
Günther Altner, 1991


Was die Erde befällt, befällt auch die Söhne der Erde.
Indianisches Sprichwort


Ihr verlangt von mir, dass ich den Boden pflüge!
Soll ich ein Messer nehmen und die Brust meiner Mutter zerfleischen?
Dann wird sie mich, wenn ich sterbe, nicht an ihren Busen nehmen, dass ich ausruhe.
Ihr verlangt von mir, dass ich nach Steinen grabe!
Soll ich unter meiner Mutter Haut nach ihren Knochen graben?
Dann kann ich, wenn ich sterbe, nicht in ihren Leib zurückkehren, um wiedergeboren zu werden.
Ihr verlangt von mir, dass ich das Gras schneide und Heu mache
und es verkaufe, um reich zu werden wie weiße Männer!
Aber wie kann ich es wagen, meiner Mutter Haare abzuschneiden?

Smohalla, Angehöriger eines Indianerstammes aus dem Columbia-Becken


Wer kann die Tatsache leugnen, dass die Menschen letzten Endes Geschöpfe des Erdbodens sind?
Herbert Girardet, Ökologe und Schriftsteller


Bodenfruchtbarkeit und Bodengesundheit sind zwei grundlegende Voraussetzungen menschlicher Existenz auf unserer Erde.
Beides auf Dauer zu gewährleisten ist eine weltweite Aufgabe.
Nur wenn die Bodenvoraussetzungen für ein optimales Pflanzenwachstum erhalten bleiben
und wenn die Fruchtbarkeit der Böden in vielen Gebieten auch noch gesteigert wird,
kann die in den kommenden Jahrzehnten weiterwachsende Weltbevölkerung ernährt werden.

Dr. Helmut Kohl, ehem. Bundeskanzler


Erde -
geschaffen aus Gottes Hand
dass sie Gras trage und Frucht
für Tiere und Menschen
und sich selbst erhalte
in Schönheit und Kraft
uralt und täglich neu

Erde -
unendliche Mutterbrust
schweigende Nährerin
ungezählter Generationen

Erde -
beraubt, beschmutzt und misshandelt
aufgetürmt und eingebohrt
von Menschenhand
vermauert und verödet
durch Asphalt und Beton...

Doch noch immer
weht unsichtbar
auch über den Geschundenen
der Gottesgeist
und sucht Wohnung in uns

Wilma Klevinghaus, Lehrerin und Schriftstellerin


Wenn Du
über die Felder gehst
denk daran
dass der Schmutz
an deinem Schuh
die Krume ist
die dich ernährt
dass eine Handvoll Erde
tausendfaches Leben birgt
dass der Schmutz
an deinem Schuh
ein Wunder
der Schöpfung ist.

Helmut Reuschle


Es ist jene dem Unkundigen kaum beachtenswerth scheinende, unansehnliche, dünne Lage
von Mineralstoffen an der Oberfläche unserer Erde,
der sogenannte Boden, die Krume oder Vegetationserde,
welche weitaus wichtigere Schätze in sich birgt als alle Gold- und Silbergänge,
als alle Lagen des "schwarzen Diamants"
[...]
Diese Benützung des "Bodens" ist eine so althergebrachte,
eine so allgemeine und scheinbar von sich selbst verständliche,
daß man sich, wie gewöhnlich beim Alltäglichen,
weniger, als es wünschenswert scheint,
die enorme Bedeutung dieses kostbaren "Brodflötzes" vollständig klar macht...

C.W. v. Gümbel (1875), in: Erläuterungen zur Bodenkundlichen Karte Bayerns 1:500.000




Englischsprachige

 

A nation that destroys its soils, destroys itself.
Forests are the lungs of our land, purifying the air and giving fresh strength to our people.

Franklin D. Roosevelt


The earth is at the same time mother, she is mother of all that is natural, mother of all that is human.
She is mother of all, for contained in her are the seeds of all.

Hildegard of Bingen (12th century Benedictine abbess)


We live on the rooftops of a hidden world.
Beneath the soil surface lies a land of fascination, and also of mysteries,
for much of man's wonder about life itself has been connected with the soil.
It is populated by strange creatures who have found ways to survive without sunlight,
an empire whose boundaries are fixed by earthen walls.

Peter Farb


We know more about the movement of the celestial bodies than about the soil underfoot.
Leonardo da Vinci


And he gave it for his opinion, that whoever could make two ears of corn
or two blades of grass to grow upon a spot of ground where only one grew before,
would deserve better of mankind, and do more essential service to his country,
than the whole race of politicians together.

Jonathan Swift


To gain control over the soil is the greatest achievement of which mankind is capable.
G.V. Jacks


Perhaps our most precious and vital source, both physical and spiritual,
is that most common matter underfoot which we scarcely even notice and sometimes even call "dirt",
but which is, in fact, the mother-lode of all terrestrial life and the purifying medium
wherein wastes are decomposed and recycled, and productivity is generated.

Daniel Hillel


The soil must be man's most treasured possession:
so he who tends the soil wisely and with care is assuredly the foremost among men.

Sir George Stapleton


Legumes used in rotation provided the agricultural stability
that allowed the industrialisation of Western Europe.

Eldor Alvin Paul


The Eleventh Commandment:
Thou shalt inherit the holy earth as a faithful steward,
conserving its resources and productivity from generation to generation.
Thou shalt safeguard thy fields from drying up, thy forests from desolation,
and protect thy hills from overgrazing by the herds, that thy descendents may have abundance forever.
If any shall fail in this stewardship of the land,
thy fruitful fields shall become sterile stone ground and wasting gullies,
and thy descendants shall decrease and live in poverty or perish off from the face of the earth.

(aus einem australischen Bodenkunde-Lehrbuch)


There is no soil without plants, and no plants without soil.
Ted Zettel


The good farmer can tell how biologically active the soil is,
not by counting bacteria, but by the tilth and the workability of the soil.

Herbert Koepf




Weitere Zitate-Seiten im WWW:

NRCS (Natural Resources Conservation Service)
The Living Soil: Quotations about soil
Gardendigest.com - The Spirit of Gardening
Turning-earth.co.uk

Für weitere Zitate und Texte zum Thema Boden bin ich stets dankbar!